Ihr Sachverständiger

Entwicklung und Konstruktion

Konstruktionsfehler

ist der Fehler eines Produkts, der aufgrund unzureichender Beachtung bekannter wissenschaftlicher Lehr- und Erfahrungssätze bei der Planung und im Vorstadium der Herstellung durch den Produzenten entsteht. Soweit der Fehler verschuldet ist, haftet der Produzent für daraus entstehende Schäden nach § 823 I BGB, wobei eine volle Beweislastumkehr zu Lasten des Herstellers gilt (Produzentenhaftung), d.h. der Geschädigte muss nur den Konstruktionsfehler und seinen Schaden nachweisen, der Schädiger aber sein Nichtverschulden bezüglich des Konstruktionsfehlers.

 ist der auf der Konstruktion oder Zusammensetzung beruhende Fehler einer Sache (z.B. Unterwäsche aus feuergefährlichem Stoff, zum Überschlag in engen schnell gefahrenen Kurven drängende Gestaltung eines Kraftfahrzeugs), für den der Hersteller einstehen muss. Produzentenhaftung, Produkthaftung

(Lit.: Böhmeke-Tillmann, /., Konstruktions- und Instruktionsfehler, 1992)

einen Konstruktionsfehler nachzuweisen geht fast ausschliesslich über geeignete Simulations- und Analysesoftware.

Wir verfügen über geeignete Verfahren Ihnen hier Unterstützung anzubieten.